Montag, Juli 24

Buch: Meteor v. Dan Brown

Diesem Buch habe ich mich mal im Urlaub gewidmet auf Tim´s Empfehlung und muss sagen das es mich mindestens wie Illuminati gefesselt hat. Die Story in Kurzfassung:


In den USA stehen die Praesidentschaftswahlen an und beide Favoriten befinden sich im Wahlkampf. Senator Sexton, eine der Hauptfiguren, fuehrt den Wahlkampf gegen den Praesidenten und gegen die NASA an und klettert auf der Beliebtheitsskala nach oben. Das er verschiedene Sex-Skandale hatte und Schmiergelder bezieht weiss natuerlich niemand. Als die Praesidentschaft des amtierenden Staatsoberhauptes beendet scheint macht die NASA eine unglaubliche Entdeckung. Sexton´s Tochter Rachel und Wissenschaftler Michael sind dabei den Fund zu analysieren und dokumentieren als sie einer Spur folgen, welche eine Verschwoerung aufzudecken scheint. Ein Hin und Her beginnt wobei der Leser nie weiss, wer jetzt eigentlich hinter den dubiosen Machenschaften steckt.

Fazit: Sehr Empfehlenswert

3 Comments:

Blogger dan said...

Hm, ich hab den Artikel mal bewusst nich ganz gelesen. SPOIL! Wer weiß ob ichs net mal noch les. An mir geht der ganz Hype ja (leider? zum glück?) etwas vorbei, aber Da Vinci Code (der Film) fand ich unterhaltsamer als ihn die meisten beschrieben haben. Nicht gut, aber unterhaltsam.

1:24 vorm.  
Blogger Tim said...

Hehe... Das Buch is echt sehr sehr gut!! Kommt mit Illuminati auf jeden mind. gleich. Ich konnte es auch immer sehr schwer beiseitelegen. Mal bissi was anderes von Dan Brown, wie die ganzen Kirchen-Verschwörungs-Sachen.

Ach Erik - wann bekomme ich mein Meteor-Buch eigentlich wieder?? :-))

2:56 vorm.  
Blogger Seb said...

is doch kein Spoiler?! oder doch?! find ich net =)) hehe

7:02 vorm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home