Donnerstag, Januar 12

Build your own PC :: Part 2

Einbau
So... nachdem nun alle Teile besorgt wurden (die richtigen Teile! ;-) ) geht es nun an den Einbau.
'So schwer kann das doch nicht sein!' Jaja... von wegen! Allein das verf*'%" Mainboard hat mir alle Nerven und 2 Stunden geraubt. Naja... fairerweise muss man sagen, dass ich handwerklich gesehen nicht der begabteste bin, aber das war fuer mich schon ne Herausforderung. Wieso in aller Welt können die Gehäuse- Hersteller diese kleinen Sockel nicht direkt integrieren?! Jetzt haben wir schon einen ATX- Standart, da kann es doch nicht so schwer sein sich zu einigen... naja. Wie jeder weiss gibt es viele Unstimmigkeiten, was die Layouts von MBs betreffen.
Also, Mainboard drinne, vor dem Einbau noch CPU und Kuehler und Ram einstecken. Dann die Laufwerke. Die schönen dünnen SATA- Kabeln gefallen auf den ersten Blick. PWR- Support auf das MB stecken, alle Komponenten schön mit Strom versorgen. Dann kanns auch schon losgehn.
Alles in allem wurden die Komponenten bzw deren Stecker so designed, dass sie immer nur in eine Richtung und immer nur auf bestimmten Ports etc passen. Man kann also 'fast' keinen Fehler machen. Trotzdem sollte man jemanden fragen, ob er das gebastelte mal unter die Lupe nehmen kann. Bei mir: Mastergizmo.
Netzstecker rein, Powerknopf druecken und gespannt lauschen. Wenn alles Läuft --> ab ins BIOS. Bootlaufwerke einstellen (falls nicht erkannt: Kabel pruefen, erneut versuchen, detection enablen)und die Bootreihenfolge festlegen. Win XP CD reinlegen und los gehts...
Das sollte soweit alles sein. Demnächst werde ich euch mit ein paar Bildchen versorgen =)

5 Comments:

Blogger Scheeefah said...

hehe...man könnt nicht meinen, dass du WI studierst. In welchem Sem. bist jetzt? Im 3. oder? Da sollte man zumindest einen PC blind zusammenbasteln können.
Tzzzzz, der Nachwuchs ;-)
Arme dt. Wirtschaft. *lol*

Geb dir lieber mal diesen Monster-PC:
http://www.pcwelt.de/news/hardware/126915/index1.html

Das ist mal was gescheites, mit ordentlichen Komponenten. Net so wie deine "neue" Schnecke, höhöhöhö.
cya
Scheeefah

2:20 vorm.  
Blogger Seb said...

lol...
wir lernen auch so viel hardware zeugs. ausserdem hab ich des noch nie gemacht *ätsch*

von wegen "was studierst du?!! erst ma schoen die url in nen link verpacken und net so unschoen posten ;-))) schnorres. SO NET!

was geht am we?

die schnecke rennt wie lottchen =))

5:46 vorm.  
Blogger Seb said...

massiv... aeusserst respektable 12.000 punkte im 3dmark05 sind schon ein wort...

naja... EUR 10.000,- ist schon ma mega lol... fuer ein zehntel des preises hab ich 7.000 punkte. sind mehr als die haelfte wie bei diesem hoellen beast. und da geht noch mit optimieren einiges. naja... nbissl bestimmt noch =)

5:52 vorm.  
Blogger Scheeefah said...

Hehe...
...Pah!..Da ist dein schöner HTML-Link zum Monster-PC
..."Hardwarezeugs" = 1. Semester!...*klugscheiss*

Das We und die nächsten zwei ist OKACLU-Partytime angesagt...Aber da seh ich dich ja leider net ;-)

hehehe...7000 poinz ist not bad, aber der andere hat halt ALLES...der Nachteil ist, dass dein PC Ende 2006 schon nimmer mit High-End progs mithalten kann, im Gegensatz zu dem, der taugt 2007 noch locker was =)

7:33 vorm.  
Blogger Seb said...

geht...

wenn mein pc wieder lame ist kann ich den easy aufruesten... unter 9000 Euronen ;-)))

haja... dann ma viel spass bei de fasenacht. die tage ma tellen. viell schmuggel ich mich ma nach der vorstellung in die bar...
"Im Lewe Dach Net..." =)) hau rein

8:22 vorm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home